Kategorien
Luftaufnahmen Modellflug

Neues Projekt: Luftaufnahmen

OK, zugegeben: Ich meine damit mehr, als nur Aufnahmen aus der Luft, sondern auch Aufnahmen vom Boden aus. Aber der Reihe nach.

Wie ich schon beschrieben habe, bin ich seit August 2018 wieder aktiver Modellflieger und 2019 habe ich mit dem Selbstbau eines Doppeldeckers begonnen. Ich habe auch die letzten Monate immer wieder darüber berichten können und hoffe, dass der eine oder andere Freude an diesen Berichten hatte und womöglich sogar etwas Interessantes daraus lernen konnte.

Allerdings geht jetzt die Flugsaison ernsthaft wieder los. Ich will natürlich fliegen und spätestens, wenn der Doppeldecker fertig ist, werde ich (hoffentlich!) nur noch wenig Zeit in der Werkstatt verbringen. Worüber soll ich also hier schreiben?

Ich habe schon immer viel Freude daran gehabt, Photos von meinen fliegerischen Aktivitäten zu machen oder machen zu lassen. Am Anfang noch mit analogen Kameras, dann mit digitalen. Und nun möchte ich versuchen, Videos anzufertigen und hier zur Verfügung zu stellen.

Produktbild RunCam 5 Orange. Quelle: www.runcam.com
Produktbild RunCam 5 Orange. Quelle: www.runcam.com

Zu diesem Zweck habe ich eine Action Cam bestellt, nämlich eine RunCam 5 Orange. Das „Orange“ ist wichtig, im Vergleich zur schwarzen RunCam 5 hat sich nämlich einiges getan. Sobald sie eingetroffen ist, werde ich eine Halterung basteln, um sie an Flugzeugen befestigen zu können. Und natürlich werde ich ausprobieren, was man sonst noch so alles mit ihr anstellen kann. Ich denke da an Mitfahrten auf meiner Modellbahn und so weiter.

Ich habe übrigens mehrere Tage gebraucht, um das für mich vielversprechendste Kameramodell zu finden. Am Anfang dachte ich mehr in Richtung klassischer Action Cam. Relativ schnell war ich aber unzufrieden mit den Abmessungen, die für eine große Stirnfläche, also hohen Luftwiderstand sorgen. Es gibt zwar einige wenige Modelle in Röhrenform, aber die sind technisch nicht auf der Höhe. Auch die assymetrische Position des Objektivs wollte mir bei den üblichen Action Cams nicht gefallen.

Und schließlich haben die meisten Action Cams recht viel Technik verbaut, die ich nicht brauche; ich werde nicht während des Flugs aufs Display gucken können und auch eine Handgelenk-Fernsteuerung für die Action Cam mit etwa 10 Metern Reichweite ist nicht unbedingt nützlich für einen Modellflieger… So bin ich schlußendlich bei Herstellern gelandet, die sich auf die RC-Sparte spezialisiert haben. Und deshalb wiegt die RunCam 5 auch nur halb so viel wie eine vergleichbare Action Cam mit Display und anderem Schnickschnack.

Jedenfalls hoffe ich, dass ich mit diesem hübschen kleinen Spielzeug auch in der Flug-Saison weiteres Material für meine Website produzieren kann. Auf jeden Fall werde ich berichten, sobald das Paket eingetroffen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.