3D-Zeichnung überarbeiten

Vor ein paar Wochen habe ich noch einmal den Baubericht im railroad-line.com – Forum durchgelesen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die von Thayer vorgeschlagenen Veränderungen nur teilweise in meiner Planzeichnung berücksichtigt hatte. Vor allem der Schornstein war zu groß dimensioniert und der Kessel hatte einen zu geringen Durchmesser.

Treibräder-Attrappen

Huhu,

Dewey Bros. Status Quo

Dewey Bros. Status Quo

nur ein ganz schnelles Update, bevor ich schlafen gehe.
Ich habe einen Fehler in den Stützwinkeln der Zylinder behoben, nochmal vielen Dank an an Frederic aus dem railroad-line Forum, der darauf hingewiesen hat!
Heute abend habe ich mir etwas Spaß mit den Treibrädern gegönnt und ein paar Attrappen zusammengebastelt. Dieser Screenshot hat keine Funktion, außer ein wenig Augenschmaus zu bieten. Viel Vergnügen!

Untere Hälfte Rauchkammerträger, Zylinder

Hallo miteinander,

Untere Hälfte Rauchkammerträger und Zylinder

Untere Hälfte Rauchkammerträger und Zylinder

in den letzten zwei Tagen habe ich mich auf die untere Hälfte des Rauchkammerträgers und die Zylinder konzentriert. Wie man im heutigen Screenshot sehen kann, habe ich die Teile der unteren Rauchkammerträger-Hälfte neu angeordnet. Die untere Trägerhälfte wird eine Baugruppe mit dem Drehzapfen und den Zylinderaufhängungen bilden. Die obere Hälfte dient dann als Gegenlager, so dass beide Hälften des Rauchkammerträgers den Hauptrahmen in die Zange nehmen und stabilisieren.

Rauchkammerträger neu konstruiert

Hallo zusammen,

Rauchkammerträger neu konstruiert

Rauchkammerträger neu konstruiert

Mich gibt’s noch, allerdings hat sich einiges verändert. Ich habe meine alte Arbeit aufgegeben und mir eine neue gesucht, die mir auch mal Freizeit lässt. Letzte Woche habe ich Regner Dampftechnik wegen der Räder kontaktiert. Es scheint so, als ob ich im späten Juni oder Anfang Juli mit der Lieferung rechnen kann. In der Zwischenzeit habe ich Wallaces Rat befolgt und den Rauchkammerträger neu konstruiert. Das erste Bild zeigt den derzeitigen Stand.

Pufferbohle

Bonjour les gars,

Explosionszeichnung Pufferbohle

Explosionszeichnung Pufferbohle

es gibt Fortschritt, langsam aber stetig. Heute habe ich mir die Pufferbohle vorgenommen. Sie ist ein ziemlich prominentes Teil und wird einen deutlichen Anteil am Charakter der Lok haben, deshalb möchte ich sie so realistisch wie möglich aussehen lassen. Darüber hinaus werde ich sie jedes Mal abbauen müssen, wenn ich irgendetwas am Rahmen bearbeiten möchte. Ich habe ein paar Möglichkeiten durchprobiert, aber keine optimale Lösung gefunden.

Bautagebuch #1

Erster Eintrag. Dieses Bautagebuch soll verschiedene Aufgaben erfüllen. Zuerst möchte ich mich motivieren, jeden Tag wenigstens eine halbe Stunde in meine Modellbahn zu investieren. Dann hoffe ich, dass ich hier besser Ideen festhalten kann, die mir haufenweise durch den Kopf gehen aber zu einem großen Teil verloren gehen, weil ich sie nicht notiere. Zuletzt kann ich daraus später vielleicht eine schöne Dokumentation machen.
Gestern habe ich an dem Sketchup-Modell weitergearbeitet. Überhaupt existiert meine Modellbahn bisher nur in meinem Kopf, in ein paar Bleistiftzeichnungen, vagen Ideen für eine Mini-Anlage und diesem 3D-Modell.
Am 15. habe ich mich endlich über die Längsträger des Rahmens hinausgewagt und den Träger für die Rauchkammer modelliert. Gestern habe ich M3x5-Schrauben hinzugefügt, was eine leidige Arbeit war, aber der Lernprozess hat funktioniert und die nächsten Schrauben gehen hoffentlich leichter von der Hand. Den Abschluss bildete eine Rohfassung der vorderen Pufferbohle.
Heute habe ich die vordere Pufferbohle weiter modelliert. Aus meinen Zeitschriften zu Dewey Bros. und Filer & Stowell habe ich mir den Aufbau abgeguckt und ich möchte versuchen, die Bohle mit M1,6 Gewindestangen und Muttern aus Stahl am Rahmen zu verschrauben. Dazu sollen Messingwinkel an die Längsträger gelötet werden. Die werden durchbohrt, um die Gewindestangen aufzunehmen.

Der Rauchkammerträger entsteht

Hallo miteinander,

Rauchkammerträger - erster Versuch

Rauchkammerträger – erster Versuch

in den letzten Wochen war ich ziemlich in Anspruch genommen zwischen meiner Freundin, unseren Katzen und den Terminen auf der Arbeit. Trotzdem habe ich es gestern Abend hinbekommen, eine halbe Stunde in SketchUp zu modellieren, gefolgt von einer weiteren Stunde heute Abend.
Ich arbeite gerade daran, den Rahmen mit den Zylindern und der Rauchkammer zu verbinden, also quasi dem Rauchkammerträger.

Seitenansicht fertig

Endlich ist es mir gelungen, die Zeichnung zu beenden und hier zu posten:

Dewey Bros. Seitenansicht

Dewey Bros. Seitenansicht

Ich bin ganz zufrieden mit dem, was ich bis hierhin geschafft habe. Einen Fehler habe ich schon selbst gefunden, nämlich dass ich die Zylinder-Achse nicht auf eine Höhe mit den Treibachsen gesetzt habe… Jetzt gerade habe ich keinen Nerv mehr, um das zu korrigieren, also bitte diese Angelegenheit als „auf die To Do – Liste gesetzt“ betrachten.

Vorbild-Recherche für die Dewey Bros. – Lok

Seit ich über das Photo einer Dewey Bros. B1T gestolpert bin, habe ich mich in diese kleine Maschine verliebt. Zum ersten Mal entdeckte ich sie während einer Google Suche nach Industrie-Dampfloks.
Dieses Bild stammt aus einem Buch namens „Development of the Locomotive Engine“, das Angus Sinclair 1907 geschrieben hatte; dort diente es als Beispiel für ingenieursgeschichtliche Kuriositäten. Mehrere Universitäts-Bibliotheken bieten kostenlosen Online-Zugang zu dem Buch.