Kategorien
Alle deutschen Beiträge Modellbahn

DelTang Tx22 Zusammenbau

Wie ich schon bei der Umrüstung meiner Porter auf Li-Ion-Akkus erwähnt habe, möchte ich das DelTang-System für mich erproben. Man liest und hört von anderen Modellbahnern viel Gutes und alle meine Anforderungen scheinen abgedeckt zu sein – mit Luft nach oben.

Leider ist zur Zeit (Stand Herbst 2019) durch den zu erwartenden Austritt Großbrittaniens aus der EU die Nachfrage nach DelTang-Komponenten in die Höhe geschnellt, so dass es sehr schwer ist, an Platinen zu kommen. Ich habe mit Glück einen Tx22-Sender und zwei Rx65c-Empfänger erwerben können. Für den Moment reicht das, aber auf Dauer möchte ich natürlich mehr Geräte haben, nicht zuletzt als Reserve.

Den Tx22 habe ich als Bausatz erhalten, der in einer guten Verpackung und mit einer ausführlichen Dokumentation und Anleitung daherkommt. Trotzdem sollte man die Webseite zu Rate ziehen, weil dort die Bilder in besserer Qualität verfügbar sind und sie im Zweifelsfall auf dem neueren Stand ist.

Test-Anordnung der Komponenten vor Beginn der Arbeiten

Ich habe im Vorfeld einige Zeit mit dem Layout der Drehregler und Taster verbracht. Aus der Flugsimulation bin ich HOTAS (Hand On Throttle And Stick) gewöhnt, das heißt, alle relevanten Funktionen sind blind mit den Fingern über Schalter, Taster oder Drehgeber bedienbar, während man die Hände an den Hauptkontrollen behält. Am Ende kam ich bei folgender Anordnung heraus: In der Mitte thront der Fahrtregler, oben rechts die Fahrzeugauswahl (Selecta). Beide sollen mit der rechten Hand bedient werden. Links von der Fahrzeugauswahl ist die Massenträgheit untergebracht, die werde ich eher selten brauchen, kann sie aber im Bedarfsall mit dem linken Daumen bedienen, während ich mit rechts steuere.

An der Seite befinden sich drei Taster für Binding und Sonderfunktionen. Diese lassen sich gut mit den Fingern der linken Hand bedienen. Der Hauptschalter kommt links vom Fahrtregler auf die Oberseite, wo er bei der Bedienung nicht im Weg ist. Wie man sehen kann, ist diese Anordnung für Rechtshänder ausgelegt. Ich plane, für Gastfahrer einen zweiten Controller zu bauen, der für Linkshänder ausgelegt ist. Das muss allerdings warten, bis die Versorgungslage besser geworden ist und meine finanziellen Mittel diesen „Luxus“ erlauben.

Alle Bohrungen sind gemacht, die Bauteile provisorisch montiert – und die ersten Widerstände auf dem Selecta verlötet.

Eine Sache bleibt ungewiss: Ich habe den Fahrtrichtungsschalter durch zwei Taster ersetzt. Es könnte sein, dass meine Platine für einen Schalter ausgelegt ist und deshalb nicht mit Tastern arbeiten mag. Das werde ich experimentell herausfinden müssen und bis dahin lasse ich mich davon nicht beunruhigen.

Nachdem diese Planungsarbeiten abgeschlossen waren, ging es ans Anzeichnen. Dafür habe ich die Oberseite der Box mit Paketklebeband überzogen. Beim nächsten Mal verwende ich Malerkrepp, das hinterlässt weniger Klebespuren…

Der aufmerksame Leser wird sich schon gefragt haben, wo ich die Platine platzieren will. Aufgrund der großen Taster ist dafür nur wenig Platz geblieben. Deshalb und weil ich die Antenne parallel zur Vorderseite des Senders platzieren will, wird die Platine innen im Deckel befestigt. Die elektrischen Verbindungen werden mit Flachbandkabel ausgeführt und außerdem werde ich mit Gewebeklebeband ein Scharnier realisieren, damit beim Öffnen (z.B. für den Batteriewechsel) kein Unglück passieren kann.

Bei nächsten Mal geht es weiter mit dem Verdrahten der Bauteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.